Tag Archives: fiction

L. Penny “Babys machen & andere Storys”

Laurie Penny überrascht in diesem Kurzgeschichtenband mit Phantasie und Können. Die Plots sind spannend, interessant und phantasievoll(!), der Schreibstil ist flüssig. Wenn auch manchmal eine Agenda durchschimmert, die man aber bei dieser Autorin erwarten kann und die so gut rübergebracht wird, dass ich sie ihr verzeihe.

Urban/Roux: “Cut&Run”

  I was a bit disapointed by this one I must say and it took me a bothersome long time to read this one because: yes the characters are attractive to read, but the whole crime-solving plot was … maybe better than a lot of others, but what is a detective story in which the […]

Literatur von Amos Oz

Ich gestehe, ich habe eine geheime Agenda, spätestens seit ich angefangen habe im Buchhandel zu arbeiten. Die Agenda ist: differenzierter Lesen. Nicht mehr nur das, was mir einfach so gefällt oder worauf ich zufällig stoße, sondern mit Plan, mit Blick auf das ganze. Seien es Preise, Messen, Politik, Geschichte, Sprachen und Kulturen. Teil dieser Agenda […]

What’s keeping me so long?

A guilty pleasure: High-Quality-Smut In the last one and a half week I didn’t have very much time to read, but when I read, I’ve been reading the first two novels in Joey W. Hills “Vampire Queen”-Series: “The Vampire Queen’s Servant” “The Mark of the Vampire Queen” And I’m reading the third one at the […]

Zweifach Review :-) Wandernde Schlösser in Film und Buch/Double Review: Moving Castles

Endlich, endich hab ich es geschafft. Was? Dazu muss ich ausholen: Im Jahr 2004 veröffentlichte das japanische Animationsstudio Ghibli den Film ハウルの動く城, Hauru no Ugoku Shiro: Ich habe den Film, wie viele andere Veröffentlichungen von Ghibli und Hayao Miyazaki geliebt und viele Male angeschaut. Erst Jahre später erfuhr ich, dass dieser Film auf einem Buch […]

Meine erste Comic-Review:

Muirwood: The Lost Abbey #1 Jeff Wheeler u.a. I can not recommend this comic so far, because the story is mostly TOLD, not shown, which I don’t approve of, second the artwork is very smudgy and not at all like the cover-art which is very irritating and unexpected. The storyline isn’t bad, which is why […]