Politik, die sich lesen lässt

Im März diesen Jahres veröffentlichte der campus-Verlag das Buch

“Reichtum ohne Gier” von Sahra Wagenknecht

Nun sind Bücher die von Politikern geschrieben werden mit großer Vorsicht zu genießen. Schreibt dasjenige, das vorne draufsteht auch wirklich selbst? Wie fundiert ist das ganze? Oder handelt es sich nur um Wahlkampf mit anderen Mitteln?

Frau Wagenknecht hat in VWL promoviert und ist nun Publizistin und Politikerin. Die ersten beiden Sachen merkt man dem Buch positiv an:

  • diese Frau weiß wovon sie spricht! Sie hat ihre Hausaufgaben gemacht und weiß sie einzusetzen.
  • ihr Schreibstil ist logisch, flüßig und gut zu lesen.

Das dritte merkt man nur in ein zwei Momente und selbst dann ist es nicht aufdringlich, nicht einseitig, sondern Teil eines größeren Arguments und nie reißerisch.

Sie legt die Probleme unserer kapitalistischen Gesellschaft (sowohl national, als auch international) klar und logisch dar und stellt Alternativen dar, die nicht weltfremd sind, ja nicht mal radikal sind!

Will man wissen was Kapitalismus ist, und was nicht, sollte man Sahra Wagenknecht lesen!

 

Ich danke dem campus-Verlag persönlich von ganzem Herzen für die Bereitstellung des Buchs als Lese-Exemplar, im Austausch gegen eine ehrliche Besprechung. Es war erhellendes Vergnügen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: