(K)eine Herzensangelegenheit – von Borstels “Herzrasen…”

Es scheint seit Hirschhausens “Die Leber wächst mit ihren Aufgaben”, aber spätestens seit Enders “Darm mit Charme” als Mediziner ein Muss zu sein lustige Bücher über innere Organe zu verfassen
Der neueste Versuch in diese Richtung heißt “Herzrasen kann man nicht mähen” von Johannes von Borstel.
Auf knapp 300 Seiten will uns der Medizinstudent durch leichte und amüsante Metaphern das Herz näher bringen.
Das Buch wirkt dabei aber leider etwas erzwungen, aufgeblasen durch Wiederholungen und Kapitel die nur unter anderem auch etwas mit dem Herz zu tun haben, wie z.B. über Impfungen, oder den Hormonhaushalt.
Auch sprachlich ist es leider nicht immer gelungen.
Es sei von Borstel allerdings zugestanden, dass sein Buch beim live-Zuhören lustiger als beim selber-Lesen ist und selbst beim Selberlesen trotzdem noch flüssig zu lesen ist und deswegen für interessierte Laien auf jeden Fall mal einen Blick wert ist. Man darf nur nicht zu hohe Erwartungen haben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: