Marquis de Sade und was unterscheidet ihn von einem modernen Sadisten?

Titel: “De Sade oder die Vermessung des Bösen. Eine Biographie”

Autor: Volker Reinhardt

Verlag: C.H.Beck

Jahr: 2014

Kommentar:

In dieser neuen und wohl ersten seriösen Biographie des berühmten Marquis schafft es Volker Reinhardt ihn weder zu verdammen, noch zu idealisieren.

In chronologischer Reihenfolge berichtet Reinhardt über Leben und Werk von Donatien de Sade, von seiner Jugend in der Provence in der Mitte des 18. Jahrhunderts, über die wilden Jahre des Ausprobierens, Schreibens und Gefangen-Sein, bis zur Zeit der Französischen Revolution (der BÜRGER Louis de Sade) und dem Ende des berühmten Marquis.

Die Exkurse über die verschiedenen Werke sind dabei wunderbar in die Biographie eingebunden und geben nicht nur Informationen zum Werk selbst, sondern auch immer zu den damit verbundenen Aspekten im realen Leben des Marquis.

Allein die Fakten sind dabei manchmal erschreckend und ich glaube sagen zu können, dass mich nichts so leicht erschüttert.

Wer Literatur wie “Shades of Grey” etc. und Sadismus im Sinne de Sades auf eine Stufe stellt, hat irgendwas nicht begriffen.

Deswegen, hier ein kleiner Exkurs:

Der Sadismus nach de Sade hat in keinster Weise etwas mit dem heutigen SSC(safe, sane, consensual) der meisten SM-Praktizierenden zu tun. Gerade nicht SSC zu praktizieren, machte für den Marquis den Reiz an seinen Eskapaden aus. Ja Reinhardt vertritt die These, würde der Marquis und seine literarischen Figuren, nicht mehr gegen Regeln und Gesetze verstoßen, würden sie nicht GEGEN den WIllen ihrer Opfer handeln, würden die Spielchen ihren Reiz verlieren.

Aus diesem Grund ist diese Lektüre ganz gewiss nicht zur Informationen über heutige SM-Praktiken und deren Wurzeln zu empfehlen. De Sade als Stammvater der heutigen SM-Bewegung, zusammen mit Sacher-Masoch zu sehen missversteht die Intention hinter den Taten des Marquis oder versteht SM nicht unter SSC-Prinzipien(was einer Straftat entspricht!).

Für alle, die sich eher aus historischem Interesse dem Marquis annähern wollen, sei diese Biograhie aber wärmstens empfohlen! Sie ist gut geschrieben, interessant und informativ.

Außerdem ist sie einfach wunderschön! Vielen Dank an dieser Stelle an den C.H.Beck Verlag, wenn in diesem Buch keine Liebe zum Buch als Objekt liegt, weiß ich auch nicht. Unter dem sehr schön ausgewählten Schutzumschlag verbirgt sich einen Leineneinband mit Goldaufdruck des Titels auf dem Buchrücken, außerdem ist das Buch mit einem Lesebändchen und einem Vor- und Nachsatzpapier ausgestattet.

Hinzu kommt noch ein Anhang mit einer Zeittafel, einer Stammtafel, einem Verzeichnis der Anmerkungen, Literaturverzeichnis (mit den Schriften von und ÜBER de Sade), sowie Bildnachweis und Personenregister.

Jeder der sich für interessante geschichtliche Personen und schöne Bücher begeistern kann, wird an diesem Buch seine reine Freude haben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: